< zurück zum Berufelexikon

Automobilkaufmann (m/w)

Als Automobilkaufmann kümmert man sich aktiv um Kunden aber auch um die aktuellen Automobilmärkte. Ebenso ist man für kleinere Marketingaktionen zuständig, die dazu dienen, den Verkauf anzukurbeln.

Welche Aufgaben hat ein Automobilkaufmann ?

Automobilkaufleute haben ein vielseitiges Aufgabenfeld, sie entwerfen Finanzierungskonzepte, kümmern sich um die Zulassung und Abmeldung von Autos, planen Marketingaktionen und übernehmen kaufmännische Aufgaben, wie zum Beispiel: Aufträge bearbeiten, Kosten kalkulieren, Rechnungen und Abschlüsse erstellen uvm.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

Es wird eine 3 jährige Ausbildung benötigt, um diesen Beruf auszuführen. In den meisten Fällen findet die Ausbildung abwechselnd in der Berufsschule und im Betrieb statt.

Welche Kompetenzen benötigt ein Automobilkaufmann/ welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Als Automobilkaufmann sollte man, neben technischem Verständnis, einem ausgeprägten Interesse an Autos und guten Mathematikkenntnissen auch eine hohe Sozialkompetenz und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen vorweisen können. Außerdem ist es wichtig, dass man eine offene Persönlichkeit hat, um in Beratungsgesprächen beim Kunden zu punkten.

Wo arbeitet ein Automobilkaufmann (Einsatzorte und –bereiche)?

 Automobilkaufleute können in der Fahrzeugindustrie, im Automobilhandel oder im KFZ-Handwerk arbeiten.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Man kann sich zum Betriebswirt im Kraftfahrzeuggewerbe weiterbilden oder ein Studium in der Fachrichtung "Betriebswirtschaft im KFZ-Gewerbe" absolvieren.

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen