< zurück zum Berufelexikon

CNC Dreher (m/w)

Industriemechaniker (m/w) werden in den unterschiedlichsten Betrieben und Fabriken gebraucht, denn heutzutage werden fast überall Maschinen eingesetzt. Um die Maschinen zu montieren, zu warten und instand zu halten werden daher jede Menge Fachkräfte benötigt.

CNC Dreher (m/w)

„Computerized Numerical Control“ kurz CNC bedeutet übersetzt „computergestützte numerische Steuerung“. Als CNC Dreher bearbeitet man verschiedene Werkstücke mit Hilfe von einer CNC Maschine, dabei dreht sich das Werkstück und das Werkzeug ist fest montiert. Als CNC Dreher hat man gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Welche Aufgaben hat ein CNC Dreher?

Als CNC Dreher programmiert, bedient und überwacht man computergesteuerte Drehmaschinen. Dabei bearbeitet man entweder einzelne Teile oder ganze Serien. Der Tätigkeitsbereich eines CNC Drehers hängt jedoch stark von seinem Vorwissen sowie dem Unternehmen ab. Eine angelernte Person, das heißt diejenigen, die keine Ausbildung im Metallfachbereich / Zerspannungsmechanik etc. haben, spannen zum Beispiel das Werkstück in die Maschine ein, laden das entsprechende Programm in die CNC-Steuerung oder vermessen die fertigen Werkstücke. Bei Fachkräften kommt hinzu, dass sie CNC-Programme direkt an der CNC-Steuerung programmieren oder, dass sie die Werkzeuge kontrollieren. In der CNC-Technik gibt es kaum Grenzen, daher ist das Berufsbild CNC Dreher nach obenhin nahezu uneingeschränkt.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

CNC Dreher haben eine dreieinhalbjähre Ausbildung zum Zerspannungsmechaniker absolviert. Dabei handelt es sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf. Es gibt auch die Möglichkeit über den Industriemechaniker oder Werkzeugmechaniker den Beruf des CNC Drehers auszuüben. Oftmals ist hier jedoch eine Weiterbildung zum CNC Dreher wünschenswert. Wichtige Kompetenzen zum Ausführen des Berufes werden in dieser Weiterbildung hier vermittelt.

Welche Kompetenzen benötigt ein CNC Dreher /  welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Man muss als CNC Dreher zuverlässig sein, ein mathematisches sowie ein technisches Verständnis haben und ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen. Aber auch ein handwerkliches Geschick und eine ruhige Hand muss ein CNC Dreher mitbringen.

Wo arbeitet ein CNC Dreher (Einsatzorte und –bereiche)?

Als CNC Dreher arbeitet man in Bereichen des Maschinenbaus, Stahl- oder Leichtmetallbaus, Fahrzeugbaus oder in Gießereien.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Da der CNC-Technik nahezu keine Grenzen gesetzt sind, gilt dies auch für die Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstieges. Man kann sich zum Beispiel auf bestimmte Bereiche spezialisieren wie auf die Verknüpfung der CNC-Technik mit der CAM-Technik.

Synonyme für das Berufsbild / ähnliche bzw. ältere Bezeichnungen

CNC Fräser, Zerspannungsmechaniker, Industriemechaniker, Werkzeugmechaniker

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen