< zurück zum Berufelexikon

Disponent (m/w/d)

Disponenten sind entscheidend für den alltäglichen Betriebsablauf in Unternehmen. Durch die sorgfältige Planung, Organisation und Koordination von Waren, Produktionsmitteln und Gütern sind sie ein wichtiger Faktor für einen reibungslosen Arbeitsbetrieb und somit ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens.

Welche Aufgaben hat ein Disponent?

Ein Disponent kümmert sich um die Disposition, das heißt die Planung, Verwaltung und Zuweisung von Waren und Ressourcen in Unternehmen. Zu den Aufgaben, die unter die Disposition fallen, zählen etwa die termingerechte Koordination der Ressourcen, die Auftragsannahme und Terminabstimmung mit Kunden sowie Lieferanten, die Organisation und Genehmigung von Auflagen, das Einteilen des Fahrpersonals und die Einsatzplanung der Fahrzeuge, die Kalkulation von Lieferzeiten sowie die Pflege von Lieferantenstammdaten. Da Disponenten in unterschiedlichen Branchen angestellt sind, können die einzelnen Aufgaben variieren.

Welche Ausbildung bzw. Welches Studium wird benötigt?

Um diesen Beruf auszuüben, ist keine bestimmte Ausbildung vorgeschrieben. Unterschiedliche kaufmännische Ausbildungen führen zum Ziel – je nach Bereich wird aber ein entsprechender Schwerpunkt erwartet. Mehr dazu lesen Sie bei Einsatzorte und Einsatzbereiche.

Welche Kompetenzen benötigt ein Disponent / welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Dieses Berufsbild benötigt in erster Linie Organisationtalent. Da Disponenten große Verantwortung im Unternehmen haben und auch unvorhergesehene Situationen bewältigen, sind Belastbarkeit, Verlässlichkeit und ein verantwortungsbewusstes Handeln wichtig. Weiterhin von Vorteil ist eine strategische Denk- und Handlungsweise. Diese Berufsgruppe besitzt Verhandlungsgeschick und Computer-Kenntnisse, insbesondere sehr gute MS-Office-Kenntnisse und Erfahrung mit ERP-Systemen. Menschen in diesem Beruf sind darüber hinaus kommunikativ und arbeiten gerne im Team. Englischkenntnisse oder andere Fremdsprachen sind des Weiteren wünschenswerte Fähigkeiten.

Wo arbeitet ein Disponent (Einsatzorte und -bereiche)?

Diese Berufsgruppe arbeitet in verschiedenen Branchen, darunter nahezu allen Wirtschaftsbereichen. Hauptsächlich jedoch finden sich Disponenten in den Bereichen Güterverkehr und Warenwirtschaft/Logistik.

Disponent im Güterverkehr

Im Güterverkehr kümmert sich dieser Beruf um die Koordination der Güter von A nach B, vor allem im Straßen- und Schienenverkehr. Zu den Aufgaben zählen zudem das Planen von Fahrzeugauslastung, Personaleinsatz und Routen. Grundlegend für diesen Bereich ist eine Ausbildung im Bereich Verkehr und Logistik. Arbeitgeber sind Postunternehmen und Kurierdienste, Unternehmen im Eisenbahnverkehr oder Speditionen.

Disponent in der Warenwirtschaft/Logistik

Arbeitet diese Berufsgruppe in der Warenwirtschaft und Logistik, liegt der Fokus auf der termingerechten Organisation von Waren und Materialien für Produktionsprozesse. Möchte man in diesem Bereich arbeiten, wird eine Ausbildung im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik oder Handel erwartet. Angestellt ist man bei Logistikunternehmen sowie Unternehmen aller Wirtschaftsbereiche.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Da Disponenten in den verschiedensten Bereichen arbeiten, gestalten sich auch die Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung verschieden. So werden zum Beispiel Anpassungsweiterbildungen in der Warenwirtschaft und Lagerwirtschaft, Logistik, im Transport von Gefahrengut oder zur Künstliche Intelligenz im Warentransport angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit mit entsprechender Fortbildung eine leitende Funktion in der Logistik auszuüben, beispielsweise als Abteilungsleiter für Außenhandel.

Synonyme für das Berufsbild, ähnliche bzw. ältere Bezeichnungen

Disponent im Theater

Auch im Theater existiert dieser Beruf. Der Fokus liegt hier auf dem detaillierten Planen und Organisieren von Spiel- und Probenbetrieb, den Umbesetzungen und der Termingestaltung der Sonderveranstaltung und Gastspiele. Er wird als Stellvertreter des Intendanten gesehen und daher auch Chefdisponent genannt.

Personaldisponent

Als Disponent im Personalwesen arbeitet man bei Zeitarbeitsfirmen, bei privaten Personalvermittlungsagenturen und bei Unternehmen verschiedener Wirtschaftsbereiche. Zu den Hauptaufgaben zählen das Mitarbeiter-Recruiting sowie die Betreuung und Erstellung eines Personal-Einsatzplanes als auch die Entgeltabrechnung. Der Einstieg kann durch eine betriebswirtschaftliche Weiterbildung, eine kaufmännische Ausbildung - beispielsweise zum Personaldienstleistungskaufmann - oder ein Studium im Bereich Personalwirtschaft gelingen.

Weitere ähnliche Berufe sind der Einkäufer/in und der Speditionskaufmann/Speditionskauffrau.

Disponent auf einen Blick

Dieses Berufsbild ist in vielen Branchen und auch International gefragt – daher besteht viel Zukunftspotenzial auf dem Arbeitsmarkt. Im Allgemeinen gestaltet sich die Arbeit abwechslungsreich. Voraussetzungen sind Organisationsgeschick und Belastbarkeit. Diese Berufsgruppe interagiert viel im Team und benötigt daher gewisse Soft Skills und profitiert von einer weiteren Fremdsprache.

Sie sind Disponent (w/m/d)? Möchten Sie sich beruflich neu orientieren? Wir beraten Sie gerne diskret und außerhalb Ihrer Arbeitszeiten! Kontaktieren Sie uns, damit wir ihre berufliche Karriere gemeinsam planen können.

Die meistgesuchten Jobs

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Gendererklärung Kontakt aufnehmen Initiativ bewerben Job finden