< zurück zum Berufelexikon

Drogist (m/w)

Als Drogist arbeitet man mit einer Vielzahl von Produkten und direkt mit dem Kunden zusammen. Oft ist diese mit Samstagsarbeit oder Gleitzeit verbunden.

Welche Aufgaben hat ein Drogist

Als Drogist arbeitet man viel mit dem direktem Kundengeschäft. Das bedeutet, dass man den Kunden bei der Produktwahl berät, oder ihm wichtige Fragen zu einem Produkt beantwortet. Auch das Abkassieren an der Kasse gehört zu den Aufgaben eines Drogisten, genauso wie die Organisation der Ware, also die Nachbestellung und das Auffüllen der Regale.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

Es wird eine 3 jährige Ausbildung benötigt, um diesen Beruf auszuführen. In den meisten Fällen wird die Berufsausbildung im dualen System mit Betrieb und Schule angeboten.

Welche Kompetenzen benötigt ein Drogist /  welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Man sollte als Drogist ein gutes Gedächtnis haben, da man nahezu das ganze Sortiment auswendig können muss, um den Kunden optimal zu beraten. Da man als Drogist viel im direkten Umgang mit den Kunden zu tun hat, sollte man dem Kunden immer offen, freundlich und hilfsbereit entgegentreten.

Wo arbeitet ein Drogist (Einsatzorte und –bereiche)?

Als Drogist kann man in Drogerie- oder in Supermärkten arbeiten.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Es  besteht die Möglichkeit, sich zum Handels-Fachwirt (m/w) oder auch zumPharmareferent (m/w) weiterzubilden. Auch ein Studium in der Fachrichtung "Pharmazie" oder "Betriebswirtschaftslehre" ist möglich.

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen