< zurück zum Berufelexikon

Industriemechaniker (m/w)

Industriemechaniker (m/w) werden in den unterschiedlichsten Betrieben und Fabriken gebraucht, denn heutzutage werden fast überall Maschinen eingesetzt. Um die Maschinen zu montieren, zu warten und instand zu halten werden daher jede Menge Fachkräfte benötigt.

Industriemechaniker (m/w) werden in den unterschiedlichsten Betrieben und Fabriken gebraucht, denn heutzutage werden fast überall Maschinen eingesetzt. Um die Maschinen zu montieren, zu warten und instand zu halten werden daher jede Menge Fachkräfte benötigt.

Welche Aufgaben hat ein Industriemechaniker?

Industriemechaniker können wie gesagt in verschiedenen Industriebereichen arbeiten. Zum Beispiel im Maschinen- und Fahrzeugbau oder in der Lebensmittelindustrie. Dabei ist man meistens im maschinellen Geschehen und übernimmt die Aufgaben an Produktionsstraßen und Fertigungsgeräten. Unabhängig von der Branche kümmern sich Industriemechaniker um alles, was mit industrietechnischen Geräten zu tun hat. Sie fertigen kleine Bauteile an, bauen diese zu Baugruppen zusammen und montieren daraus komplette Geräte. Anschließend richten sie die Maschinen und Anlagen fachmännisch ein, überwachen den Betriebsablauf, beheben Störungen und führen Wartungs- und Reparaturmaßnahmen durch. Industriemechaniker sind also dafür zuständig, dass Maschinen in produzierenden Betrieben eigenständig und fehlerfrei laufen und sind damit äußerst wertvolle Mitarbeiter.


Welche Ausbildung wird erwartet?

Es wird eine abgeschlossene Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w) erwartet. Viele Firmen fordern für die Besetzung der Stellen bereits erste Berufserfahrung als Industriemechaniker. Da Industriemechaniker aber sehr gesucht sind, sind aber auch viele Unternehmen bereit Industriemechaniker direkt nach der Ausbildung als Direkteinstieg einzustellen.


Welche Kompetenzen benötigt ein Industriemechaniker / welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Zu den wichtigsten Voraussetzungen gehören Sprachkenntnisse, ein hoher Sachverstand sowie physikalisches Verständnis. Ebenfalls besonders wichtig sind sehr gute Mathematik-Kenntnisse, da Industriemechaniker Längen exakt bestimmen müssen oder mathematische Schaubilder analysieren. Informatik-Grundlagen können auch sehr hilfreich sein, da sehr viele Maschinen per Computer gesteuert werden.


Wo arbeitet ein Industriemechaniker (Einsatzorte und –bereiche)?

Eine Beschäftigung finden Industriemechaniker in Unternehmen nahezu aller industriellen Wirtschaftsbereiche. Beispielsweise in Produktionsanlagen, Werkhallen oder Werkstätten.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Es gibt Aufstiegsfortbildungen wie Industriemeister (m/w), Technischer Fachwirt (m/w) oder Techniker (m/w).

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

nach oben
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen