< zurück zum Berufelexikon

Mechaniker (m/w/d)

Mechaniker sind Spezialisten für technische Bauteile, Geräte und Maschinen und glänzen daher mit ihrem Fachwissen in nahezu allen Wirtschaftsbereichen – Wer in diesem Feld arbeiten möchte, den erwartet eine abwechslungsreiche Tätigkeit sowie ein breitgefächertes Spektrum an Einsatzorten.

Was sind die Aufgaben eines Mechanikers?

Da es sich bei dem Mechaniker um einen vielfältigen Beruf handelt, hängt der genaue Aufgabenbereich von der jeweiligen Branche und der eigenen Spezialisierung ab. Allgemein befasst sich dieses Berufsbild mit dem Herstellen von Bauteilen, Maschinen und Geräten sowie deren Wartung, Instandhaltung und Reparatur. Dazu gehört auch die Überprüfung der Funktionstüchtigkeit dieser Anlagen und Maschinen anhand von Messgeräten sowie das Auswechseln defekter Bauteile. Hinzu kommt die Wartung der eigenen Werkzeuge als auch das Anfertigen technischer Zeichnungen und von Konstruktionsplänen.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

Bevor man als Mechaniker arbeiten darf, absolviert man eine duale Ausbildung über 3,5 Jahre in einem Ausbildungsbetrieb. Während des Ausbildungszeitraums erfolgt ein ständiger Wechsel zwischen der Theorie in der Berufsschule und der Praxis im Betrieb.

Welche Kompetenzen benötigt ein Mechaniker / welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Freude daran, selbst Hand anzulegen sowie handwerkliches Geschick sind Grundvoraussetzungen für diesen Beruf. Von hoher Bedeutung sind auch ein technisches Interesse sowie ein solides Fachwissen in Mathematik, Informatik und Physik und vor allem in den Bereichen Mechanik und Elektronik. Diese Berufsgruppe zeichnet sich durch sorgfältiges Arbeiten und Geduld aus, tüftelt gerne selbstständig, kann aber genauso so effektiv im Team arbeiten. Wer in diesem Bereich tätig ist, sollte belastbar sein, da zum Beispiel Lärm am Arbeitsplatz nicht selten ist. In Abhängigkeit von Branche und Arbeitgeber geht mit der Berufsausübung eine rege Reisetätigkeit einher - regional, national wie international. Fremdsprachenkenntnisse sind daher von Vorteil.

Wo arbeitet ein Mechaniker (Einsatzorte und -bereiche)?

Diese Berufsgruppe findet man je nach Spezialisierung in der Werkstatt, in Werk- und Produktionshallen oder auf Baustellen. Wer diesen Beruf wählt, dem stehen die unterschiedlichsten Einsatzbereiche und Branchen zur Auswahl, denn: Mechaniker sind vor allem in Industrieunternehmen gleich welcher Größe sehr begehrte Mitarbeiter – Arbeitgeber finden sich im Anlagenbau, der Automobilbranche, im Bergbau, in der Holzwerkstoffindustrie, im Maschinenbau, in der Metall- und Elektroindustrie, in der Medizintechnik bis hin zu Reedereien und Versorgungsunternehmen und vielen mehr.

Wie sieht die berufliche Zukunft für diese Berufsgruppe aus?

Aufgrund des bestehenden Fachkräftemangels finden Mechaniker jeder Spezialisierung nach ihrer Ausbildung in vielen Unternehmen und Wirtschaftsbereichen eine Anstellung und können gute bis sehr gute Berufsaussichten für die Zukunft auf dem Arbeitsmarkt erwarten.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Seminare und Fortbildungen sind empfehlenswert, um sein fachliches Know-how zu aktualisieren sowie zu erweitern und attraktiv für den Arbeitgeber zu sein. Möchte man beruflich aufsteigen bietet sich eine Weiterbildung zum Techniker an, beispielsweise mit Schwerpunkt Betriebstechnik. Eine Alternative ist die Weiterbildung zum technischen Betriebswirt. Mit diesem Abschluss geht häufig der Aufstieg in Führungspositionen einher. Ein anderer Weg die Karriereleiter aufzusteigen ist der Erwerb des Meisterbriefs. Dabei gibt es unterascheidliche Schwerpunkte, einer davon ist der Industriemeister. Auf jeden Fall ist der Meister-Abschluss Voraussetzung für die Gründung eines eigenen Betriebes. Um seine berufliche Karriere voranzutreiben, steht ebenfalls die akademische Weiterbildung offen, beispielsweise in Form der Studiengänge Maschinenbau, Ingenieurswissenschaften oder Produktionstechnik.

Synonyme für das Berufsbild, ähnliche bzw. ältere Bezeichnungen

Beispiele für ähnliche Berufe sind Industriemechaniker, Kfz-Mechaniker, Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmechaniker, Fluggerätmechaniker, Anlagenmechaniker, Konstruktionsmechaniker, Produktionsmechaniker, Mechatroniker oder Kfz-Mechatroniker.

Sind Sie Mechaniker (w/m/d), suchen nach einer neuen Herausforderung oder wollen sich beruflich umorientieren? Kontaktieren Sie uns und wir besprechen als auch planen Ihren weiteren beruflichen Lebensweg zusammen! Unsere Beratung erfolgt diskret und außerhalb Ihrer Arbeitszeiten.

Die meistgesuchten Jobs

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Gendererklärung Kontakt aufnehmen Initiativ bewerben Job finden