< zurück zum Berufelexikon

Schreiner (m/w)

Ein Schreiner muss präzise arbeiten und der Beruf ist körperlich und geistig anspruchsvoll. Man kann aber gleichzeitig auch vielfältig und kreativ arbeiten.

Welche Aufgaben hat ein Schreiner?

Schreiner arbeiten hauptsächlich mit Holz bzw. Holzwerkstoffen. Sie stellen Möbel, wie z.B. Tische oder Schränke, her. Aber auch Innenausbauten sowie Messe- und Ladeneinrichtungen werden von Schreinern angefertigt. Hinzu kommt, dass sie Kunden beraten und dabei z.B. Skizzen am Computer erstellen. Auf Baustellen setzten Schreiner z.B. Fenster ein oder verlegen Parkettböden in Wohnräumen. Es kann aber auch sein, dass sie beschädigte Möbel reparieren.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

Nach 3-jähriger Ausbildung und einer bestandenen Abschlussprüfung ist man Tischler. Meistens wird die Ausbildung dual absolviert. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer rein schulischen Ausbildung. Es handelt sich dabei um einen anerkannten Ausbildungsberuf im Handwerk. Die Industrie bietet analog zum Handwerk die Holzmechaniker-Lehre an.

Welche Kompetenzen benötigt ein Schreiner / welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Ein Schreiner muss sorgfältig arbeiten, da er z.B. die genauen Maße einhalten muss. Zudem muss er handwerkliches Geschick haben und umsichtig handeln, damit es zu keinen Unfällen kommen kann. Ein Schreiner ist kreativ und hat technisch-praktisches Verständnis. Mathematik-Kenntnisse als auch logisches Denkvermögen werden vorausgesetzt. Nicht zuletzt muss ein Schreiner kundenorientiert handeln können und kommunikationsfähig sein.

Wo arbeitet ein Schreiner (Einsatzorte und –bereiche)?

Schreiner arbeiten bei Herstellern von Möbeln, Holzwaren oder Holzkonstruktionsteilen, sowie im Schreinerhandwerk. Es kann sein, dass Schreiner vor Ort beim Kunden arbeiten, auf Baustellen, in Lagerräumen sowie in Fertigungshallen.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Es besteht die Möglichkeit Weiterbildungen vom Gesellen bis zur Meisterprüfung oder z.B. den Bachelor im Studiengang Innenausbau machen. Als Schreiner hat man aber noch zahlreiche weitere Aufstiegsmöglichkeiten z.B. wenn man sich in eine bestimmte Richtung spezialisiert.


Synonyme für das Berufsbild, ähnliche bzw. ältere Bezeichnungen

Tischler, Holzmechaniker

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

nach oben
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen