< zurück zum Berufelexikon

Speditionskaufmann (m/w)

Als Speditionskaufmann ist man für das Koordinieren von Ware zuständig, sodass alles rechtzeitig an den gewünschten Ort kommt.

Welche Aufgaben hat ein Speditionskaufmann?

Speditionskaufleute verhandeln Verträge und schließen diese auch ab. Außerdem planen sie Routen nach strategischen Gesichtspunkten und kümmern sich um die Eingabe und stetige Aktualisierung von Daten.

Welche Ausbildung bzw. Studium wird benötigt?

Es wird eine 3-jährige Ausbildung benötigt um diesen Beruf auszuführen. In den meisten Fällen wird die Berufsausbildung im Dualen System mit Betrieb und Schule angeboten.

Welche Kompetenzen benötigt ein Speditionskaufmann /  welche weiteren Anforderungen werden gestellt?

Ein gutes Zahlenkenntnis und Grundkenntnisse mit Kalkulationsprogrammen, die für die Datenerfassung eine wichtige Rolle spielen, sollten vorhanden sein. Auch Englisch sollte man fließend können, da in der Logistikbranche viele internationale Gesprächs- und Verhandlungspartner auf einen zukommen.

Wo arbeitet ein Speditionskaufmann (Einsatzorte und –bereiche)?

In Unternehmen der Industrie, des Handels oder in Speditionen bzw. Logistikdienstleistern.

Gibt es Möglichkeiten der Weiterbildung / des Aufstiegs?

Es besteht die Möglichkeit Qualifizierungslehrgänge zu machen, die von Einkauf, Lager- und Materialwirtschaft, Logistik und Versand über den Umgang mit Gefahrengut und Ladensicherung bis hin zum Vertrieb, Verkauf und Marketing gehen. Außerdem kann man sich zum Fach- oder Betriebswirt (m/w) weiterbilden.

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen