Leben in Deutschland

Herzlich willkommen bei SYNERGIE!

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns haben. Bei Fragen zum Leben und Arbeiten in Deutschland stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Die ersten Informationen dazu finden Sie hier im Folgenden:

 

Leben in Deutschland

Wohnen

Wohnungsangebote finden Sie auf speziellen Internet-Plattformen oder in lokalen Tageszeitungen. Wohnungen oder auch Häuser können Sie mieten oder kaufen. Beim Immobilienkauf müssen jedoch diverse (finanzielle) Anforderungen erfüllt sein. Vorübergehend können Sie beispielsweise in Hotels, Jugendherbergen oder bei privaten Anbietern z.B. über Air BnB unterkommen.

Zu den Mietkosten kommen meist Nebenkosten dazu – achten Sie beim Mietvertrag hierauf. In Kleinstädten und auf dem Land bezahlen Sie im Schnitt 8 Euro pro Quadratmeter, während Sie in Großstädten mit rund 14 Euro pro Quadratmeter rechnen müssen. Häufig wird zum Mietbeginn als Sicherheit für den Vermieter eine Kaution verlangt (oft in Höhe von 1-3 Monatsmieten). Für Telefon, Internet, Fernsehen, Energie und Wasser gibt es separate Anbieter.

Geld und Banken

Für den Geldverkehr (Miete, Lohn usw.) benötigen Sie in jedem Fall ein Bankkonto. Die gültige Währung in Deutschland ist der Euro. Ein Bankkonto zu eröffnen ist relativ einfach. Benötigt werden Ihr Reisepass, die Meldebescheinigung über Ihren Wohnsitz und in einigen Fällen auch eine Lohnbescheinigung Ihres Arbeitgebers (SYNERGIE oder entsprechendes Unternehmen bei einer Direktvermittlung).

Mobilität

In Deutschland kommen Sie mit vielen verschiedenen Verkehrsmitteln gut voran: Auto, Flugzeug, Bus, Bahn, Fahrrad

  • Auto: Bevor Sie in Ihr Fahrzeug steigen, prüfen Sie bitte, ob Ihr Führerschein in Deutschland gültig ist. Außerdem müssen Sie Ihr Auto bei einer Zulassungsstelle anmelden und von einem technischen Fachmann in der Hauptuntersuchung prüfen lassen. Beides ist gebührenpflichtig.
    Hinweis: Die Hauptuntersuchung muss regelmäßig wiederholt werden.
    Stellen Sie bitte sicher, dass Sie Führerschein und Fahrzeugschein im Auto immer mit sich führen – diese werden bei Polizeikontrollen überprüft. Und: Halten Sie sich inner- und außerorts an die jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen.
  • Flugzeug: Für weite Auslands- und Inlandsreisen bieten sich diverse Flugverbindungen an. Flughäfen finden Sie zahlreiche in der Nähe der SYNERGIE-Niederlassungen. Der größte deutsche Flughafen und zudem gut erreichbar ist der Flughafen Frankfurt am Main.
  • Öffentlicher Nahverkehr / ÖPNV (Bus, Straßenbahn, U-Bahn): Deutschland hat ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln (ÖPNV = Öffentlicher Personennahverkehr). Die Haltestellen sind in der Regel gut zu Fuß erreichbar. Fahrkarten können Sie entweder am Automaten an der Haltestelle, direkt beim Fahrer oder an den Verkaufsstellen des Betreibers kaufen.
    Wenn Sie häufig mit Bus, Straßenbahn oder U-Bahn unterwegs sind, bieten sich Wochen-, Monats- oder Jahrestickets an – so werden die einzelnen Fahrten günstiger. Kinder bezahlen üblicherweise weniger. Für Schüler, Studierende, Senioren und Behinderte gibt es in der Regel ermäßigte Tarife.
  • Zug und Stadtbus:  Für längere Fahrten in andere Orte bietet sich der Zug an. Die Deutsche Bahn ist der größte Anbieter, wobei es auch kleine regionale Anbieter gibt. Fahrkarten erhalten Sie am Schalter und am Automaten im Bahnhof oder aber online im Internet.
    Eine Alternative zur Bahn sind die Stadtbusse, die von Ort zu Ort fahren und auch internationale Verbindungen anbieten. Diese halten meist an den Hauptbahnhöfen oder an Zentralen Omnibusbahnhöfen (ZOB). Fahrkarten gibt es direkt beim Fahrer oder online auf der Homepage des jeweiligen Anbieters.
  • Fahrrad: Das Fahrrad ist in Deutschland ein sehr beliebtes Fortbewegungsmittel. Wie beim Auto sind hier die Verkehrsregeln zu beachten, ebenso wie die Funktionstüchtigkeit des Fahrrads (Achten Sie v.a. auf eine funktionierende Beleuchtung).

Sozialversicherungen

Die Arbeitsverträge bei SYNERGIE sind so gestaltet, dass Sie automatisch in den Sozialversicherungen versichert sind (Ausnahmen sind geringfügige Beschäftigungen auf 450-Euro-Basis). Die Sozialversicherung umfasst die Bereiche Krankheit, Arbeitslosigkeit, Unfall und Pflege.

Gesundheit

Man wünscht es niemandem, aber falls Sie krank werden sollten, sind Sie über die gesetzliche Krankenversicherung abgesichert. Einen Arzt für Ihre Bedürfnisse finden Sie beispielsweise im Telefonbuch oder im Internet – meist bietet die Website Ihres Wohnortes eine schöne Übersicht.

Vereine und Kurse

Deutschland bietet eine Vielzahl an Vereinen für jegliche Interessen - von unterschiedlichen Sportarten über Musik und auch viele ehrenamtliche Aktivitäten. Hier kommen Sie schnell in Kontakt mit anderen und finden neue Freunde. Auch Integrationskurse oder (Sprach-)Kurse zum Beispiel an den Volkshochschulen bieten gute Möglichkeiten mit anderen kürzlich nach Deutschland Zugereisten in Kontakt zu kommen.

Deutsch lernen

Sollten Sie im Alltag Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, so gibt es verschiedene Kurse, die Ihnen das Erlernen der Sprache erleichtern. Hier besteht die Möglichkeit Förderungen zu erhalten. Neben privaten Anbietern gibt es auch die Volkshochschulen, die solche Kurse anbieten.

Zudem ist der Besuch von Integrationskursen empfehlenswert, wo Sie neben der Sprache viel von der deutschen Kultur kennenlernen und natürlich neue Kontakte knüpfen können. Sprechen Sie uns an: Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach geeigneten Kursen.

>> Online-Sprachkurse auf "ich-will-deutsch-lernen" der Volkshochschule / des Bundesministeriums für Bildung (kostenfrei)
>> Deutsch-Kurse über das Goethe-Institut (in Deutschland und 92 Ländern weltweit)

Schule und Kindergarten

Informationen zu Betreuung und Bildung finden Sie auf den Internetseiten Ihrer Stadt oder Gemeinde. Dort finden Sie eine erste Übersicht und Kontaktdaten Ihrer Ansprechpartner.

Kinderkrippe (0 bis 3 Jahre) und Kindergarten (3 bis ca. 6 Jahre)

Bei Bedarf können Sie Ihr Kind in einer Kinderkrippe oder in einem Kindergarten unterbringen, wo es mit Gleichaltrigen spielen, essen und die ersten Dinge über Natur und Technik erlernen kann. Betreut werden die Kinder dabei von ausgebildeten Erzieherinnen, die Ihr Kind bei den ersten (Lern-)Schritten begleiten und unterstützen. Angeboten werden diese Betreuungsformen von privaten, öffentlichen und kirchlichen Trägern. Preise und Verfügbarkeit können stark variieren und sind von Region zu Region unterschiedlich.

Schule (ab ca. 6 Jahre)

Kinder, die ca. 6 Jahre und älter sind, müssen zur Schule gehen, da in Deutschland Schulpflicht besteht (in einigen Fällen ist eine Einschulung schon mit 5 Jahren möglich). Bildung ist Sache der Bundesländer, daher können Lehrpläne und verwendete Bücher variieren.

Die ersten vier Jahre besuchen Ihre Kinder die Grundschule. Am Ende des vierten Jahres entscheiden Lehrer und Eltern gemeinsam welche weiterführende Schule für Ihr Kind am sinnvollsten ist:

  • Hauptschule (Klasse 5-9/10)
  • Realschule (Klasse 5-10) oder
  • (Fach-)Gymnasium (Klasse 5-12/13)

In mehreren Bundesländern gibt es zudem die Form der Gemeinschaftsschulen. 

Weitere Informationen zum Thema "Leben in Deutschland":

 

>> Erfahren Sie mehr über "Der Südwesten Deutschlands"

<< Erfahren Sie mehr über Arbeiten in Deutschland"

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen