DER SOCIAL DAY 2019

Mai 2019
Autor: Sophia Coveli


Mit Registrierung als Stammzellenspender Leben retten

„Weil man mit so wenig Aufwand Leben retten kann.“ – Ein Satz, den wir oft hörten, als wir nachfragten, aus welcher Motivation heraus die Entscheidung getroffen wurde, sich als Stammzellenspender gegen Blutkrebs registrieren zu lassen. Alle 15 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an der tödlichen Krankheit.

Häufig ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance für Patienten. In nur rund einem Drittel der Fälle kommt ein Spender aus der Familie in Frage, häufig muss ein Fremdspender gefunden werden. Da es jedoch sehr selten vorkommt, dass man seinen „genetischen Zwilling“ findet, ist es wichtig, dass sich möglichst viele Menschen als Stammzellenspender registrieren lassen.
An unserem „Social Day 2019“ kämpften wir, die Auszubildenden der SYNERGIE Personal Deutschland GmbH, gemeinsam mit der international tätigen gemeinnützigen DKMS und der AIAS Stuttgart e.V., einem Verein von Studierenden, gegen Blutkrebs.

 

„Mund auf. Stäbchen rein. Spender sein!“. Das war das Motto.

 An der Universität in Stuttgart angekommen bauten wir unseren Stand auf und dekorierten ihn anschaulich. Unser Azubi-Kollege Marc startete gleich mit der eigenen Registrierung und war somit unser lebendes Beispiel zu den Erklärungen von Simon, der als Ansprechpartner von AIAS e.V. den ganzen Tag mit vor Ort war und uns tatkräftig unterstützte- hier noch einmal ein großes Dankeschön an dich und deine Kollegen!  

Danach teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Ein Teil verteilte sich auf das Uni Gelände und überzeugte potentielle Spender zu uns an den Stand zu kommen. Locken konnten wir nicht nur mit erfrischenden Getränken, sondern auch mit knusprigen Popcorn. Der zweite Teil der Gruppe hielt die Stellung am Stand und führte die ersten Registrierungen durch.  „Es ist so schön, mit so wenig Aufwand helfen zu können“, berichtete eine Spenderin. Denn in nur wenigen Minuten war die Stammzellenregistrierung abgeschlossen. Mithilfe dreier, so genannten „Buccal Swabs“ – spezielle medizinische Watteträger, wurden die Zellen der Wangenschleimhaut in kreisenden Bewegungen rund 1 Minute lang eingesammelt. Anschließend mussten die benutzten Watteträger 5 Minuten trocknen und danach in einen beiliegenden Umschlag gesteckt werden. Der letzte Schritt war nur noch die Aufnahme der Kontaktdaten, um die Spender im Fall einer Übereinstimmung zu erreichen.

Nach einem anstrengenden Tag bauten wir schließlich unseren Stand ab und pilgerten erschöpft, hungrig, aber total glücklich (und auch ein bisschen Stolz) zum gemeinsamen Abendessen, wo wir den Tag noch einmal Revue passieren ließen.

Durch unseren Social Day konnten wir mehr als 60 neue Stammzellenspender registrieren, die nun alle zu potentiellen Lebensrettern werden konnten.

Wenn auch Sie sich als Stammzellenspender registrieren möchten klicken Sie hier und bestellen Sie sich Ihr kostenloses Registrierungsset nach Hause.                                      (unsere Azubis v.l.n.r.: Carla, Anna-Lena, Sophia, Verena, Elif, Sina, Maria, Marc, Tobias, Sami)

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Die meistgesuchten Jobs

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen