Erfolgreiches Geschäftsjahr 2016 bei SYNERGIE

Februar 2017
Autor: Nicole Munk


SYNERGIE-Geschäftsführerin Nicole Munk

Ganz im Zeichen des Wachstums stand das Jahr 2016 bei SYNERGIE. Durch den Zukauf der Cavallo Personalmanagement GmbH konnte der Umsatz von 37,6 Mio. Euro in 2015 auf 61,5 Mio. in 2016 gesteigert werden. „Wir haben uns von 20 auf über 30 Standorte in Süddeutschland vergrößert“, erläutert Geschäftsführerin Nicole Munk (Foto re.). „Das schlägt sich auch in der Umsatzentwicklung nieder.“ SYNERGIE beschäftigt rund 2.500 Mitarbeiter und ist führender Personalexperte in Süddeutschland.

SYNERGIE ist aber nicht nur regional deutlich gewachsen. Der Personalexperte konnte sich im vergangenen Jahr noch stärker als Allrounder positionieren und mit einem breiten Leistungsspektrum seine Kundenunternehmen im HR Bereich unterstützen. „Besonders im Bereich der Personalberatung, also der Direktvermittlung qualifizierter Fach- und Führungskräfte, verzeichnen wir ein beachtliches Wachstum in den letzten Jahren“, so Munk weiter. „Dies liegt nicht zuletzt am immer noch relativ leergefegten Bewerbermarkt in Süddeutschland." Bei einer Arbeitslosenquote von 3,8 Prozent in Baden-Württemberg und 3,5 Prozent in Bayern herrscht im Süden quasi Vollbeschäftigung.

"Zahlreiche Qualifikationen gelten hier inzwischen als Mangelberufe", so Munk. "Dazu gehören vor allem technische Fachkräfte wie Zerspanungsmechaniker und Elektriker, aber zum Beispiel auch Informatiker oder Pflegekräfte. Diese rekrutieren wir inzwischen nicht mehr nur über unser bundesweites Kandidatennetzwerk, sondern auch international - vom nahe gelegenen Elsass, bis aus Südeuropa." SYNERGIE setzt auch auf spezielle Bevölkerungsgruppen und hat im vergangenen Jahr ein Pilotprojekt zur Integration von Migranten in den Arbeitsmarkt unter dem Titel „Arbeit + Sprache = Integration“ gestartet.

Die SYNERGIE-Gruppe ist fünftgrößter Personaldienstleister in Europa und in 15 Ländern präsent. "Mit unserer Vergrößerung in Deutschland tragen wir auch zum Erfolg der Gruppe bei", freut sich Munk. Die SYNERGIE-Gruppe hatte diese Woche ihre Jahresbilanz veröffentlicht und ein Umsatzplus von 10,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gemeldet.

Zu künftigem Wachstum innerhalb der Gruppe soll auch die deutsche SYNERGIE in ihrem 40. Jubiläumsjahr beitragen. "Wir wollen in unserem bisherigen Gebiet weiter wachsen. Außerdem wird die Erschließung des deutschen Markts in diesem Jahr fortgesetzt", so Munk. Noch im Frühjahr soll mit Dortmund die erste Niederlassung in Nordrhein-Westfalen eröffnet werden. "Dort ist der Bewerbermarkt noch etwas entspannter als bei uns im Süden", so Munk. "Wir haben damit dann einen Standort, der nicht nur gemeinsam mit den Kundenunternehmen vor Ort Arbeitsplätze bei sich in der Region schafft, sondern gleichzeitig auch für andere Niederlassungen rekrutieren kann."

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen