Glückauf, SYNERGIE Gelsenkirchen

Juni 2018
Autor: Carina Ilgner


Gelsenkirchen – im Herzen des Ruhrgebiets gelegen. Und als Heimat auch in meinem. Aus Erfahrung weiß ich, woran Sie jetzt denken: FC Schalke 04, na klar!

Als echtes Gelsenkirchener Mädel sach ich Ihnen jezz mal wat: unsere Stadt ist nicht nur das Zuhause des S04, sondern seit Juni 2018 auch das von SYNERGIE.

MEHR ALS FUßBALL
Gelsenkirchen – mitten im Kohlenpott. Wie heißt es so schön: wohnste vorm oder hinterm Kanal?
Wer denkt da nicht – neben Schalke natürlich – an den Bergbau? Zeche Nordstern, von 1868 bis 1982 als Steinkohlebergwerk aktiv in Betrieb, ist zwar nicht die berühmteste Zeche (Stichwort: Zeche Zollverein, seit 2001 UNESCO-Welterbe), steht aber mit der komplett erhaltenen Schachtanlage 1/2 unter Denkmalschutz.
                                   

Ernst Kuzorra, Charly Neumann und Rudi Assauer (ja, schon wieder Fußball) sind wohl die Namen, die einem mit als erstes in den Sinn kommen, wenn man an Gelsenkirchen denkt. Von da aus sind die Glückauf-Kampfbahn, das Parkstadion und die Veltins-Arena nur einen kurzen Gedankensprung entfernt.
Wat gibbet noch? Kulinarisch ist die Currywurst, der Herbert Grönemeyer sogar ein Lied gewidmet hat, der Klassiker schlechthin. Ansonsten geht auch immer eine Kniffte, die man in den Trinkhallen (gemeint ist ein Kiosk!) kaufen kann.
Wat machse, wenne Freizeit has‘? Sich im Musiktheater im Revier (MiR) beömmeln, auf Trallafitti zur Trabrennbahn gehen, mit den Doeppken durch die Zoom-Erlebniswelt (in meiner Kindheit noch der Ruhr Zoo) dackeln. 

SYNERGIE-REVIERDERBY
Da wir es vorhin von Fußball hatten: die fußballerische Rivalität zwischen Schalke und Dortmund kommt regelmäßig in den zelebrierten Revierderbys zum Tragen. Nachdem es bei SYNERGIE 1:0 für Dortmund durch die Standorteröffnung Anfang 2017 stand, war klar, dass Gelsenkirchen nachziehen muss 

– Volltreffer, mit der Eröffnung der neuen SYNERGIE-Niederlassung gelingt Gelsenkirchen der Ausgleich im SYNERGIE-Revierderby. So sehr der Fußball die Konkurrenz auch schürt, verbindet die beiden Städte mehr als die A40 (Stichwort: Ruhrschleichweg): SYNERGIE.

Um es im sogenannten Ruhrdeutsch zu sagen: du muss‘ jezz nich mehr janz Gelsenkirchen nach einer Maloche abklabastern, Lena Saliger und Daniel Zur tun dir helfen, und zwar mit Schmackes.

Wat soll ich da noch sagen?
Glückauf, SYNERGIE Gelsenkirchen!

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen