SYNERGIE seit 10 Jahren aktives iGZ-Mitglied

August 2013
Autor: Carola Schneider


Rund 530 Mitgliedsunternehmen hatte der heute mitgliederstärkste Arbeitgeberverband der Zeitarbeitsbranche, der iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen), vor 10 Jahren, als SYNERGIE Personal Deutschland Mitglied wurde.

2003, gut 25 Jahre nach Unternehmensgründung ist SYNERGIE dem iGZ beigetreten und hat mit ihm einen starken Partner gefunden. Der iGZ setzt sich für eine moderne, faire Zeitarbeit ein und will als Verband die Zukunft der Branche aktiv gestalten. Für seine heute rund 2.700 Mitgliedsunternehmen verhandelt er Tarifverträge, vertritt die Interessen gegenüber der Politik, der Gesellschaft und den Medien und macht sich für Zukunftsthemen stark.

Bereits seit 2006 ist SYNERGIE-Geschäftsführerin Nicole Munk ehrenamtlich beim iGZ aktiv als Regionalkreisleiterin Baden und engagiert in zahlreichen Projekten. "Mit dem iGZ können wir wichtige Themen und damit letztlich die ganze Branche voranbringen", so Nicole Munk. "Der iGZ ist für uns ein starker Verbündeter, wenn es darum geht, Zeitarbeit attraktiver zu machen und die positiven Effekte hervorzuheben. Allein mit der Einführung des ersten Tarifvertrags der Branche vor 10 Jahren und jetzt der Branchenzuschläge hat der iGZ für uns Meilensteine geschaffen."

Das haben SYNERGIE und der iGZ z.B. in den letzten Jahren gemeinsam erreicht:

  • 2008: Die neue Ausbildung für Personaldienstleistungskaufleute startet. Der iGZ hat sich über Jahre für das neue Berufsbild eingesetzt. SYNERGIE hat vor Ort in Baden dafür geworben und bildet auch vom ersten Jahr an selbst in diesem Beruf aus.
  • 2012: Der Ethik-Kodex für iGZ-Mitgliedsunternehmen startet. Nachdem SYNERGIE ein Jahr zuvor selbst einen Ethik-Kodex als Selbstverpflichtung niedergeschrieben hat, beteiligt sich Geschäftsführerin Nicole Munk in der Projektgruppe für den verbandsweiten Kodex.
  • 2012: Der Kompetenzpass dokumentiert auch bei un- und angelernten Mitarbeitern die im Job erworbenen Qualifikationen. SYNERGIE war an der Entwicklung des Kompetenzpasses durch den iGZ beteiligt, war Pilot-Unternehmen und startet als eines der ersten Unternehmen mit dem Kompetenzpass.

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen