Januar 2017
Autor: Ines Wolf-Vetter


SYNERGIE-Integrationsprojekt in Pforzheim mit neuen Teilnehmern

Samstag vormittag. Vier junge Männer sitzen im Pforzheimer SYNERGIE Büro in der Baumstraße. Sie lernen eifrig Vokabeln und Sätze, um sich im Alltag zu verständigen. Eine Deutschlehrerin schreibt Vorstellungsfloskeln ans Flipchart.

Die jungen Männer kommen aus dem Irak, Gambia und Syrien und sind erst vor kurzem nach Deutschland migriert. Sie wohnen in Flüchtlingsunterkünften. Seit Mitte Dezember sind sie Teilnehmer des SYNERGIE-Projekts „Arbeit + Sprache = Integration“.

 

Pilotprojekt "Arbeit + Sprache = Integration" startete 2016

Bereits im Frühjahr 2016 hat SYNERGIE am Standort Pforzheim das Projekt „Arbeit + Sprache = Integration“ gestartet. Gemeinsam mit starken Partnern und engagierten Unternehmen aus der Region konnten so Migranten der Einstieg in den Arbeitsmarkt und die (private und berufliche) Integration ermöglicht werden.

Sechs Monate lang sind die Projektteilnehmer - neben zehn Stunden Deutschunterricht pro Woche durch eine von SYNERGIE engagierte Lehrerin - bei namhaften Unternehmen der Region im Einsatz. Die Beschäftigung in den Unternehmen bezieht sich zunächst auf einfachere Anlern-Tätigkeiten u.a. im produzierenden Bereich.

Im Vordergrund steht der Integrationscharakter der Arbeit, aber natürlich verdienen die Teilnehmer sich auf diesem Weg auch ihren Lebensunterhalt – im Gegensatz zu vielen Integrationsprojekten handelt es sich nämlich nicht um ein unbezahltes Praktikum, sondern um vollwertige, bezahlte Arbeit.

 

Positive Bilanz von "Runde 1": vier Teilnehmer unbefristet beschäftigt

Das Pilotprojekt in Pforzheim endete im Herbst. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis“, so SYNERGIE-Arbeitsmarktexpertin Ines Wolf-Vetter. „Für uns war das Projekt unterm Strich ein Erfolg: Die Teilnehmer haben ihre Sprache weiterentwickelt und wichtige Schritte auf dem Arbeitsmarkt getan. Besonders freuen wir uns, dass vier der sechs Teilnehmer immer noch mit unbefristetem Vertrag bei uns angestellt sind“, zieht Wolf-Vetter ein erstes Resümee.

 

"Arbeit + Sprache = Integration" geht in die nächste Runde

Das Pilotprojekt macht Schule: Am Standort Heilbronn ging es im Herbst 2016 los, Gespräche in anderen Regionen laufen. In Pforzheim wird derweil nicht lange gefackelt und sofort die zweite Runde mit neuen Projektteilnehmern gestartet.

„Das Konzept zur Integration ist tragfähig“, so Wolf-Vetter. Daher bleibe auch das Grundkonzept bestehen, aber Kleinigkeiten wurden verbessert. "Wir haben diesmal zum Beispiel einen Einstufungstest vor Start des Sprachunterrichts durchgeführt. Und auch die Betreuung ist noch enger z.B. mit der Begleitung der Projektteilnehmer zu Terminen bei der Krankenkasse oder dem Finanzamt", beschreibt Wolf-Vetter die Weiterentwicklung des Konzepts.

 

Herausforderung: Alle Akteure zusammenbringen

„Die Herausforderungen liegen aber auch weiter im Detail: wie findet man engagierte Teilnehmer, welche Unternehmen haben Interesse sich zu beteiligen, wie kann der Deutschunterreicht mit den Abläufen im Unternehmen vereinbart werden, und so weiter.“ Das sei dann, neben der teils sehr intensiven Betreuung der Teilnehmer mit ihrem ganz individuellen Hintergrund, die Hauptaufgabe von SYNERGIE: „Wir bringen alle Akteure zusammen und arbeiten als Mittler, Koordinator und Organisator.“

Aber das ist bei SYNERGIE als Experten im Personalbereich auch sonst die Hauptaufgabe der Personalberater: das „perfect match“ zwischen Bewerbern und Unternehmen finden und gewonnene Mitarbeiter langfristig zu betreuen - in diesem Fall nur unter etwas besonderen Bedingungen…

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen