Standort-Check

Nicht nur die Attraktivität des Unternehmens und der Stelle sondern auch die des Standorts werden immer relevanter im Werben um die besten Kandidaten.

Auch wenn die wenigsten Unternehmen sich bewusst aus Rekrutierungsgründen für einen Standort entschieden haben, spielt er doch eine immer größere Rolle.

Ist die Region attraktiv? Sind die Mieten bezahlbar? Wie ist das Kulturangebot? Bildungseinrichtungen? All das spielt eine Rolle bei der Frage, ob gefragte Fach- und Führungskräfte sich einen Umzug vorstellen können. 

Die attraktivsten Städte

Im jährlich veröffentlichten Niveauranking untersucht IW Consult anhand von über 50 Kriterien die deutschen Städte mit über 100.000 Unternehmen. Zum sechsten Mal in Folge führt 2018 München das Ranking an:

  1. München
  2. Ingolstadt
  3. Stuttgart
  4. Erlangen
  5. Wolfsburg
  6. Frankfurt / Main
  7. Regensburg
  8. Ulm
  9. Darmstadt
  10. Würzburg

Neben dem Niveuranking, das den Ist-Stand beschreibt, werden im Dynamikranking die Städte ihrer Entwicklung in den letzten fünf Jahren nach gelistet und das Zukunftsranking als dritter Bestandteil gibt Auskunft über eben diese anhand von Faktoren wie Digitalisierung o.ä.

Wie steht es um Ihren Standort?

Das vollständige Ranking können Sie hier herunterladen: https://www.iwconsult.de/fileadmin/user_upload/downloads/public/pdfs/Staedteranking2018/Ergebnisuebersicht_2018.pdf

Informationen zu den Einzelergebnissen Ihrer Stadt finden Sie hier: https://www.iwconsult.de/leistungen-themen/branchen-und-regionen/staedteranking-2018/

 

Schonmal drüber nachgedacht?

Wie können Sie sich im Werben um die besten Kandidaten attraktiv machen. Wir haben ein paar Ideen gesammelt...

  • Stellen Sie nicht nur die Stelle und Ihr Unternehmen sondern auch die Vorteile Ihres Standorts auf der Karriereseite Ihrer Website, in Stellenanzeigen und in sozialen Netzwerken vor.
  • Werben Sie mit (meist kostenfreiem) Bildmaterial des Stadtmarketings oder der Wirtschaftsförderung für Ihre Region.
  • Lassen Sie "zugezogene" Bewerber zu den Vorzügen Ihres Standorts zu Wort kommen.

Der Bewerber kommt nicht zu Ihnen?

Dann müssen vielleicht alternative Wege her. Wie wäre es mit Homeoffice oder Co-Working-Möglichkeiten in Städten, in denen Ihre Zielgruppe wohnt - falls die Tätigkeit ortsungebunden ist. Oder öffnen Sie sogar ein kleines Büro oder eine Niederlassung dort?

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen