Newsletter abonnieren

Was ist Zeitarbeit?

Menschen sind der Schlüssel zum Erfolg. Wir arbeiten mit Menschen. Sie allein sind unser Kapital. Deshalb sind für uns sowohl Kundennähe als auch die Betreuung der Mitarbeiter vor Ort besonders wichtig. Bei der Zeitarbeit (Arbeitnehmerüberlassung) besteht ein Dreiecksverhältnis zwischen Arbeitnehmer, Zeitarbeitsunternehmen (Verleiher = SYNERGIE) und Kundenunternehmen (Entleiher). Dabei übernimmt SYNERGIE als Ihr Dienstleister den gesamten Rekrutierungsprozess, um den passenden Zeitarbeit-Mitarbeiter für Sie als Unternehmen zu finden, die Disposition der Mitarbeiter und deren laufende Betreuung. Der Arbeitsvertrag wird zwischen dem Arbeitnehmer und SYNERGIE geschlossen, der Arbeitnehmer erbringt seine Arbeitsleistung direkt bei Ihnen im Unternehmen. Wir schließen mit Ihnen nur den Arbeitsnehmerüberlassungsvertrag, der alle Details regelt.

Wie funktioniert Zeitarbeit?

Zeitarbeit, Leiharbeit, Arbeitnehmerüberlassung, das sind drei Begriffe, die das Gleiche beschreiben: Der Arbeitnehmer besitzt einen – meist unbefristeten – Arbeitsvertrag bei der Zeitarbeitsfirma. Diese wiederum schließt mit dem Unternehmenskunden (Entleiher) einen Vertrag, in dem die Konditionen der Arbeitnehmer-Überlassung geregelt sind. Mit anderen Worten: Der Zeitarbeitnehmer wird zwar von seinem Arbeitgeber, dem Zeitarbeits-Dienstleister bezahlt. Seine Arbeitskraft stellt er jedoch dem Kunden (Entleiher) zur Verfügung und kommt auch dort zum Einsatz. Für den Auftraggeber oder Entleiher bietet das zahlreiche Vorteile. Er bekommt qualifizierte Mitarbeiter, wenn beispielsweise auf dem Arbeitsmarkt keine entsprechenden Fachkräfte verfügbar sind, ohne sich um die Bezahlung und den damit verbundenen bürokratischen Aufwand kümmern zu müssen, kann kurzfristige Mitarbeiterengpässe ausgleichen und gewinnt grundsätzlich ein Höchstmaß an Flexibilität zu garantierten Kosten.

Was kosten Zeitarbeiter

Ein großer Vorteil für Unternehmen beim Einsatz von Zeitarbeitern ist die Kalkulierbarkeit. Es wird nur der vorher genau festgelegte Stundenlohn abgerechnet und der beinhaltet lediglich die produktive Arbeitszeit. Sozialabgaben oder Kosten für Urlaub oder Krankheit belasten das Budget des Auftraggebers nicht. Und die Zeitarbeitnehmer können so lange eingesetzt werden, wie sie benötigt werden beziehungsweise wie es die gesetzlichen Vorschriften erlauben. Kostensicherheit und Flexibilität sind damit im besonderen Maße gewährleistet.

Wie lange darf ein Zeitarbeiter in einer Firma arbeiten?

Die Dauer eines Einsatzes von Zeitarbeitnehmern im gleichen Betrieb hat der Gesetzgeber 2017 im Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) neu geregelt. Demnach beträgt in der Zeitarbeit die maximale Verleihzeit 18 Monate. Aber wie so oft, keine Regel ohne Ausnahme. So ist ein abermaliger Einsatz an gleicher Wirkungsstätte möglich, wenn dazwischen eine Pause von drei Monaten und einem Tag liegt. Eine andere Ausnahme ist in manchen branchenspezifischen Tarifverträgen geregelt bis hin zu einer unbegrenzten Verlängerung der Höchstüberlassungsdauer.

Wie findet man einen guten Zeitarbeits-Dienstleister?

Die Branche der Zeitarbeits-Dienstleister beziehungsweise Personaldienstleister ist groß und damit auch unübersichtlich. Aber es gibt einige Kriterien, nach denen sich der passende Partner ermitteln lässt. Ein Merkmal beispielsweise ist die Mitgliedschaft in einem Branchenverband. Der größte ist der Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ). Er gilt als überaus seriös, hat eigene Verhaltensstandards für sich und seine Mitglieder gesetzt und einen verpflichtenden Ethik-Kodex.

Weitere Indikatoren für eine leistungsfähige Personalvermittlung sind Zertifizierungen und Auszeichnungen. An erster Stelle steht dabei eine ISO-Zertifizierung. Sie gewährleistet ein funktionierendes Qualitäts- und Managementsystem beim Thema Zeitarbeit. Und bei den Auszeichnungen lohnt sich der Blick auf die Qualität der Auszeichnungen. Handel es sich um renommierte beziehungsweise von der öffentlichen Hand vergebene Preise, bürgt das für Qualität und Seriosität.

Wie profitieren Arbeitgeber vom Zeitarbeits-Dienstleister Synergie?

Ihre Vorteile als Kunde von SYNERGIE:

  • Bei personellen Engpässen z. B. bei Auftragsspitzen, Schwangerschaften oder Krankheitsfällen stellen wir Ihnen schnell qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung.
  • Sie können sich projektspezifisches Know-how ins Unternehmen holen.
  • Sie profitieren von der Zeitersparnis, die Sie durch unseren Service erhalten, und können sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.
  • Sie steigern mittels Zeitarbeit Ihre Flexibilität und verkürzen Ausfallzeiten.
  • Sie haben die volle Kostenkontrolle, da Sie im Rahmen Ihres Zeitarbeitvertrages nur produktive Stunden bezahlen.
  • Sie haben mit SYNERGIE einen erfahrenen Partner im Bereich Zeitarbeit direkt vor Ort.

Außerdem lernen Sie den Zeitarbeitnehmer "on-the-job" in Ihrem Unternehmen kennen und können ihn bei Interesse nach mit uns vorher vereinbarten Regelungen in ein direktes Arbeitsverhältnis übernehmen.

Sie haben Interesse an einer Zusammenarbeit? Besprechen Sie mit unserem SYNERGIE-Team bei Ihnen vor Ort Ihren Personalbedarf und lassen Sie sich von uns beraten.

Die meistgesuchten Jobs

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Gendererklärung Kontakt aufnehmen Initiativ bewerben Job finden