Der Social Day

Der Social Day

„Der Social Day entstand aus der Idee heraus, unseren Auszubildenden auch soziale Aspekte näher zu bringen", so SYNERGIE-Geschäftsführerin Nicole Munk. „Die Azubis sollen sich damit beschäftigen, wo man Menschen in ihrer Not helfen kann und geeignete Projekte auswählen“, erläutert Frau Munk, die selbst in verschiedensten ehrenamtlichen Organisationen aktiv ist, den Hintergrund des „Social Days“.

Der „Social Day“ wird jedes Jahr von den Auszubildenden selbständig geplant und durchgeführt. Sie werden für diesen Tag freigestellt  und die Kosten für die Planung werden durch Synergie übernommen. Sie suchen sich das Projekt selbstständig aus, kümmern sich um die Organisation, die Durchführung und die Nacharbeit. Dabei müssen sie sich standortübergreifend besprechen und fördern so nebenbei noch die Bereiche Projektmanagement, Kommunikation und Teamarbeit.

 

 

   

   

 

 

Auch für die Azubis selbst ist der Social Day eine tolle Möglichkeit Menschen in Not zu helfen, so erzählt zum Beispiel Jaqueline Luibrand, (ehemalige Auszubildende zur Personaldienstleistungskauffrau in Freudenstadt, heute Personalberaterin in Pforzheim) über den Social Day 2017: „Das war mein zweiter Social Day bei SYNERGIE und es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, wie leicht man Menschen helfen kann, die in Not und Bedürftigkeit geraten sind“.

Die verschiedenen Projekte bisher:

2013: im Emmendinger Pflegeheim

2013: in der Kindertagesstätte "Alban Stolz" in Freiburg

2014: bei der Tafel in Pforzheim

2015: bei der Vesperkirche in Karlsruhe

2016: bei der Bundesagentur für Arbeit in Schwetzingen

2017: bei der Karlsruher Bahnhofsmission

 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

nach oben
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen