< zurück zum Glossar

Google for Jobs

Google for Jobs (oder Google Cloud Talent Solution) ist eine in den Google-Suchergebnissen integrierte Jobliste. Die Art der Darstellung ist Google Nutzern bereits aus anderen Bereichen bekannt z.B. in der Hotel- oder Flugsuche. 

Google for Jobs seit Mai 2019 in Deutschland

2017 ist Google for Jobs zunächst in den USA gestartet und laut eigenen Angaben derzeit in rund 100 Ländern in 8 Sprachen verfügbar.

Der Testbetrieb in Deutschland wurde seit Mitte 2018 erwartet, ist aber tatsächlich erst Mitte März 2019 gestartet. Am 22. Mai 2019 wurde die Funktion flächendeckend in Deutschland ausgerollt. 


Was ist Google for Jobs (und was nicht)?

Google for Jobs ist keine neue Jobbörse: Weder können Unternehmen dort direkt Stellen veröffentlichen, noch können sich Interessierte direkt dort bewerben. Google for Jobs aggregiert lediglich in einer für Stellen angepassten Darstellungsform, die im Internet gefunden Stellenanzeigen.

Dargestellt werden in der Übersicht drei auf die Suchanfrage passende Stellen mit Jobtitel, Ort, Veröffentlichungsdatum, sofern vorhanden Gehalt, Entfernung vom Standort des Suchenden, Arbeitszeitmodell.

In der Detailansicht wird eine längere Stellenliste angeboten, eine Detailansicht zu jeder Stellenanzeige sowie die Verlinkung der Bewerbungsmöglichkeiten und eine Verfeinerung der Suchkriterien z.B. nach Umkreis, Arbeitgeber, bisherigen Suchen des Nutzers etc.


Wie kommt eine Stelle auf Google for Jobs?

Um auf Google for Jobs überhaupt gelistet zu werden, müssen Stellenanzeigen für Google also zunächst als solche erkennbar sein. Dies geschieht durch Vorgaben seitens Google an Jobbörsen, Rekrutierungstools etc. Diese müssen einen entsprechenden Aufbau von Jobpostings sicherstellen ("strukturierte Daten"). Google stellt ein Test-Tool zur Verfügung, mit dem Unternehmen dies prüfen können: https://search.google.com/structured-data/testing-tool

Außerdem muss die Seite, auf der die Stellenangebote veröffentlicht werden, bei Google indexiert sein, also regelmäßig von Google besucht werden. Hier sind natürlich die großen Jobbörsen eindeutig im Vorteil gegenüber z.B. der Karriereseite einzelner Unternehmen.

Welche Stellenanzeigen an welcher Position gelistet wird, bleibt auch - wie alle übrigen Fragen des Google Such-Algorithmus - ein Geheimnis des Suchmaschinengiganten. Was derzeit vermutet wird: Google scheint besonders vollständige Informationen zu honorieren, hohe Aktualität und scheint großen Wert auf die Entfernung des Nutzers zum potentiellen Arbeitsplatz zu legen.

Da je nach Quelle zwischen 60 und 80 Prozent der Jobsuchen auf Google begonnen werden, ist es für Unternehmen wichtig dort gelistet zu sein. Inwiefern Jobsuchende neben der äußerst präsenten Darstellung von Google for Jobs in den Suchergebnissen noch auf weitere Anbieter klicken werden, ist derzeit schwer vorhersehbar.

Die meistgesuchten Jobs

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen