Erfolgreich auf Jobsuche: Tipps für den Besuch bei Job- und Azubimessen

Januar 2016
Autor: Corinne Anderer


Im Frühjahr ist Messezeit: Karrieremessen, Ausbildungsmessen, regionale Verkaufsmessen – überall präsentieren sich Unternehmen und bieten Bewerbern die Chance, in persönlichen Kontakt zu kommen. Das SYNERGIE-Team ist jedes Jahr auf rund 20 Messen in Süddeutschland vor Ort – und hat für Sie als Bewerber wertvolle Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch zusammengestellt.

Eine Auswahl treffen
Mit der bereits vorab verfügbaren Ausstellerliste sollten Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken über Ihre Wunschfirmen machen, um eine Auswahl zu treffen, mit welchen Firmen Sie in Kontakt treten wollen. Rechnen Sie genügend Zeit für die Gespräche ein und planen Sie so zusammen mit eventuell statt findenden Vorträgen einen groben Tagesablauf. Dabei sollten Sie immer wieder Pufferzeiten einplanen, sodass Sie auch Zeit für spontane Gespräche und Pausen haben.

SYNERGIE-Personalleiter Michael Haitz empfiehlt: „Besuchen Sie Ihren Traumarbeitgeber nicht gleich als erstes, sondern sammeln Sie zuerst Erfahrungen und üben ein wenig, um warm zu werden. So wird Ihnen dieses wichtige Gespräch sehr viel einfacher fallen.“

Interesse am Thema haben
Beschäftigen Sie sich vorab mit dem Unternehmen und Ihren Stärken. Können Sie etwas besonders gut, das bei Ihrem Wunscharbeitgeber gefordert wird? Gibt es etwas, das Sie an der Branche besonders reizt? Auf welche Fähigkeiten kommt es bei Ihrem Berufswunsch an?

Im Voraus geplant
Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich auch schon vorab Termine bei den Unternehmen geben lassen. Zur Kontaktaufnahme eignen sich zum Einen Social Media Kanäle wie XING oder Facebook. Aber auch der klassische Weg über die telefonische Kontaktaufnahme über die Firmenzentrale wird Ihnen Aufschluss darüber geben, wie Sie sich am besten mit den Unternehmensvertretern verabreden. Bedenken Sie allerdings, dass Sie bei einer Terminabsprache unbedingt pünktlich erscheinen müssen.

Die Unterlagen vorbereiten
In Ihr Gepäck gehören selbstverständlich aktuelle Bewerbungsunterlagen. Wenn Sie mehrere Unternehmen besuchen wollen, sollten Sie auch für jeden eine Mappe parat haben. Sie können für Messen anstatt der vollständigen Bewerbungsmappen auch gerne Kurzbewerbungen erstellen. In diesen findet man lediglich ein Kurzanschreiben sowie einen Lebenslauf. Besonders hervorheben können Sie sich, indem Sie auch die Kurzanschreiben an die Unternehmen anpassen und personalisieren. Beim Verteilen gilt dann allerdings Vorsicht, dass Sie auch die richtige Version abgeben.

Eine weitere Möglichkeit die Bewerbungsunterlagen an die Messe anzupassen sind so genannte Bewerbungsflyer. Dabei können Sie ein A4 Blatt im Querformat beidseitig bedrucken und entweder einmal falten und somit einen Flyer mit 4 Seiten erstellen, oder sogar 3-mal als Zick-Zack falten, um einen Flyer mit 6 Seiten zu erhalten. Im Internet finden Sie hierzu viele weitere Ideen.

Die Kleidung aussuchen
Mit Ihrer Kleidung tragen Sie einen wesentlichen Teil zu Ihrem ersten Eindruck bei. Am besten tragen Sie einen dunklen Anzug oder die Frauen auch ein dunkles Kostüm. Vor allem Frauen sollten dabei darauf achten, nicht zu viel Haut zu zeigen. Tragen Sie auf keinen Fall Miniröcke oder tief ausgeschnittene Oberteile. Grundsätzlich ist es besser etwas zu chic als zu leger aufzutreten.

Tipp: Bringen Sie sich Deo, Gel, Kamm, Make-Up etc. mit, um Ihren Auftritt zwischendurch aufzufrischen. Ebenfalls ratsam sind (Blasen-) Pflaster und Kaugummis oder Bonbons.

Kontakt aufnehmen
Trauen Sie sich! Die Unternehmen freuen sich auf Ihre Kontaktaufnahme – deshalb sind sie schließlich auf der Messe. Stellen Sie sich freundlich bei den Mitarbeitern am Messestand vor und fragen nach Ihrem Ansprechpartner und schildern Sie Ihr Anliegen. Behandeln Sie alle Beteiligten zu jeder Zeit (auch bei der Verabschiedung) höflich und respektvoll, so haben Sie schon den besten ersten Eindruck hinterlassen.

„Notieren Sie sich auf jeden Fall den Namen des Gesprächspartners am Stand und ggf. weiterer Ansprechpartner“, weiß unsere Marketingleiterin Carola Schneider. „Dann fällt es leichter, den Kontakt nach der Messe zu vertiefen und Sie können direkt Bezug auf das Gespräch mit dem Team am Stand nehmen.“

Unbedingt vermeiden
Verstellen Sie sich nicht, sondern bleiben Sie authentisch und Sie selbst. Nicht nur die Unternehmen sollen einen echten Eindruck von Ihnen erhalten, sondern Sie sollen auch das passende für sich selbst finden. Wer schauspielert und etwas vorgibt zu sein, das er gar nicht ist, wird auch nicht den (langfristig) passenden Job finden.

Den Nachkontakt nicht vergessen
Bleiben Sie auch nach der Messe in Kontakt. Bedanken Sie sich z.B. per Email für das informative Gespräch und bekräftigen Sie Ihren Wunsch nach einer Anstellung in diesem Unternehmen. Pflegen Sie Kontakte, auch wenn Sie den Job nicht wollen, denn niemand weiß was die Zukunft bringt und ob der ein oder andere Kontakt doch wieder interessant für Sie werden könnte. Hierfür sind Plattformen wie XING oder Linkedin sehr hilfreich. Auch das „Liken“ der Unternehmensseite auf Facebook unterstreicht Ihr Interesse und Sie bleiben über aktuelle Geschehnisse informiert.

Und der beste Tipp zum Schluss
Wer es komfortabel mag, der kontaktiert einfach uns von SYNERGIE Personal Deutschland. Denn wir übernehmen das "Abklappern" der Firmen und das Selektieren der verschiedenen Möglichkeiten gerne für Sie. Wir finden für Sie Ihren Traumjob!

 

Information teilen:

Facebook twitter Google+ XING linkedin

Kommentar senden

Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wenn Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie bitte auf den Code, um einen neuen zu generieren.
 

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Seiten und vernetzen Sie sich mit uns:

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen...
Verstanden
Job finden Initiativ bewerben Kontakt aufnehmen